Strict Standards: Declaration of ux_tslib_cObj::wrapSpace() should be compatible with tslib_cObj::wrapSpace($content, $wrap, array $conf = NULL) in /kunden/285532_28870/typo3cms/02_schule/denkwerk/typo3conf/ext/sb_accessiblecontent/class.ux_tslib_cObj.php on line 614

Strict Standards: Non-static method tslib_cObj::getKey() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /kunden/285532_28870/typo3cms/typo3_src-4.7.19/typo3/sysext/cms/tslib/class.tslib_menu.php on line 178

Strict Standards: Non-static method tslib_cObj::calc() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /kunden/285532_28870/typo3cms/typo3_src-4.7.19/typo3/sysext/cms/tslib/class.tslib_menu.php on line 760

Strict Standards: Non-static method tslib_cObj::getKey() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /kunden/285532_28870/typo3cms/typo3_src-4.7.19/typo3/sysext/cms/tslib/class.tslib_menu.php on line 178

Strict Standards: Non-static method tslib_cObj::calc() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /kunden/285532_28870/typo3cms/typo3_src-4.7.19/typo3/sysext/cms/tslib/class.tslib_menu.php on line 760

Strict Standards: Non-static method tslib_cObj::getKey() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /kunden/285532_28870/typo3cms/typo3_src-4.7.19/typo3/sysext/cms/tslib/class.tslib_menu.php on line 178

Strict Standards: Non-static method tslib_cObj::enableFields() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /kunden/285532_28870/typo3cms/typo3_src-4.7.19/typo3/sysext/cms/tslib/class.tslib_menu.php on line 418

Strict Standards: Non-static method tslib_cObj::calc() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /kunden/285532_28870/typo3cms/typo3_src-4.7.19/typo3/sysext/cms/tslib/class.tslib_menu.php on line 760

Strict Standards: Non-static method tslib_cObj::getKey() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /kunden/285532_28870/typo3cms/typo3_src-4.7.19/typo3/sysext/cms/tslib/class.tslib_menu.php on line 178

Strict Standards: Non-static method tslib_cObj::calc() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /kunden/285532_28870/typo3cms/typo3_src-4.7.19/typo3/sysext/cms/tslib/class.tslib_menu.php on line 760

Strict Standards: Non-static method tslib_cObj::getKey() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /kunden/285532_28870/typo3cms/typo3_src-4.7.19/typo3/sysext/cms/tslib/class.tslib_menu.php on line 178

Strict Standards: Non-static method tslib_cObj::getKey() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /kunden/285532_28870/typo3cms/typo3_src-4.7.19/typo3/sysext/cms/tslib/class.tslib_menu.php on line 605

Strict Standards: Non-static method tslib_cObj::getKey() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /kunden/285532_28870/typo3cms/typo3_src-4.7.19/typo3/sysext/cms/tslib/class.tslib_menu.php on line 606

Strict Standards: Non-static method tslib_cObj::calc() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /kunden/285532_28870/typo3cms/typo3_src-4.7.19/typo3/sysext/cms/tslib/class.tslib_menu.php on line 760
denkwerk: Quellen

Verwendete Originalquelle

Auf dieser Seite finden Sie eine Originalquelle, die die Schülerinnen und Schüler bei ihren Forschungsarbeiten gefunden haben. Bei diesem Dokument aus dem Jahre 1842 handelt es sich um den Brief eines Bremerhavener Amtmanns an den Bremer Senat unter Johan Smidt. Der Brief berichtet von der durch Bremer Kaufleuten getroffene Entscheidung der Rücksendung des Sklaven William Stepny in die USA - eine Rücksendung an den rechtmäßigen "Besitzer" von Stepny. Diese Entscheidung wird mit den gemeinsamen, transatlantischen Wirtschaftsinteressen  der Handelspartner begründet.
Mit ausdrücklicher Genehmigung vom Staatsarchiv Bremen bilden wir die Quelle an dieser Stelle ab, um Einblick zu gewähren in die komplexe Forschungsarbeit, die die Schülerinnen und Schüler während des Projekts geleistet haben. Diese Quelle hat ebenso für die Wissenschaft wichtige Fragen zum Themenfeld "Sklaverei und Hinterland" generiert und wird in der aktuellen Forschung an der Universität Bremen verwendet.

     

 

Mit Doppelklick vergrößern!

Bremen 24 Juny 1842

Euer Wohlgebohren,

Bericht vom gestrigen Tage in Betreff des mit dem Schiffe Clementine an dessen Bord er sich heimlich eingeschlichen überge- kommenen Negers William Stepny ist richtig eingegangen und habe ich darauf zu erwidern, daß sowohl aus Rücksicht auf unsere allgemeinen Verhältniße zu den Vereinigten Staaten, als zu Vorbeugung der Unannehmlichkeiten die daraus entstehen könnten wenn daß unter hießiger Flagge fahrende Schiff Clemen- tine, bey dem nächstiger Rückkehr in einen Haven der Vereinigten Staaten angehalten und wegen angeschuldigter Begünstigung der Entweichung eines Sclaven in Anspruch genommen würde, die Commission es unerläßlich achtet, daß der William Stepny und zwar an Bord desselben Schiffes auf dem er entwichen ist wieder nach den Vereinigten Staaten zurücktransportiert und den dortigen Behörden übergeben werde, die dann über seine behauptete Eman- cipation aburtheilen mögen, indem dadurch am unzweifelhaf- testen es herausstellt, daß der Capitain Hehrmann [?] bei der intendirten Entweichung ganz unbetheiligt sey. Sie werden daher den William Stepny im Gefangenhause für Rechnung [?] des Schiffes detiniren und demnächst dafür Sorge tragen, daß er beym Abgang der Clementine unter sicherer Begleitung von Bord geschafft werde, und dieserhalb mit Herrn Senator Wien [?] Ihnen diese Zeilen überbringt das nähere verabreden die Documente des Stepny erfolgen anliegend zurück Ganz ergebenst [Name unleserlich] Heute morgen war Ulbrich aus Bremerhaven bey mir und jammerte über seinen ungerathenen Sohn, dessentwe- gen er beynahe das Haus verkaufen müsse. Ist der Schlingel denn nicht zu [???]?

1842. Juni 24.

 

 

Literaturliste

Hier finden Sie eine Auflistung der von den Schülerinnen und Schülern in ihren Arbeiten verwendeten Literatur. Click here