Strict Standards: Declaration of ux_tslib_cObj::wrapSpace() should be compatible with tslib_cObj::wrapSpace($content, $wrap, array $conf = NULL) in /kunden/285532_28870/typo3cms/02_schule/denkwerk/typo3conf/ext/sb_accessiblecontent/class.ux_tslib_cObj.php on line 614

Strict Standards: Non-static method tslib_cObj::getKey() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /kunden/285532_28870/typo3cms/typo3_src-4.7.19/typo3/sysext/cms/tslib/class.tslib_menu.php on line 178

Strict Standards: Non-static method tslib_cObj::calc() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /kunden/285532_28870/typo3cms/typo3_src-4.7.19/typo3/sysext/cms/tslib/class.tslib_menu.php on line 760

Strict Standards: Non-static method tslib_cObj::getKey() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /kunden/285532_28870/typo3cms/typo3_src-4.7.19/typo3/sysext/cms/tslib/class.tslib_menu.php on line 178

Strict Standards: Non-static method tslib_cObj::calc() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /kunden/285532_28870/typo3cms/typo3_src-4.7.19/typo3/sysext/cms/tslib/class.tslib_menu.php on line 760

Strict Standards: Non-static method tslib_cObj::getKey() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /kunden/285532_28870/typo3cms/typo3_src-4.7.19/typo3/sysext/cms/tslib/class.tslib_menu.php on line 178

Strict Standards: Non-static method tslib_cObj::calc() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /kunden/285532_28870/typo3cms/typo3_src-4.7.19/typo3/sysext/cms/tslib/class.tslib_menu.php on line 760

Strict Standards: Non-static method tslib_cObj::getKey() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /kunden/285532_28870/typo3cms/typo3_src-4.7.19/typo3/sysext/cms/tslib/class.tslib_menu.php on line 178

Strict Standards: Non-static method tslib_cObj::enableFields() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /kunden/285532_28870/typo3cms/typo3_src-4.7.19/typo3/sysext/cms/tslib/class.tslib_menu.php on line 418

Strict Standards: Non-static method tslib_cObj::calc() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /kunden/285532_28870/typo3cms/typo3_src-4.7.19/typo3/sysext/cms/tslib/class.tslib_menu.php on line 760

Strict Standards: Non-static method tslib_cObj::getKey() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /kunden/285532_28870/typo3cms/typo3_src-4.7.19/typo3/sysext/cms/tslib/class.tslib_menu.php on line 178

Strict Standards: Non-static method tslib_cObj::calc() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /kunden/285532_28870/typo3cms/typo3_src-4.7.19/typo3/sysext/cms/tslib/class.tslib_menu.php on line 760

Strict Standards: Non-static method tslib_cObj::getKey() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /kunden/285532_28870/typo3cms/typo3_src-4.7.19/typo3/sysext/cms/tslib/class.tslib_menu.php on line 178

Strict Standards: Non-static method tslib_cObj::getKey() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /kunden/285532_28870/typo3cms/typo3_src-4.7.19/typo3/sysext/cms/tslib/class.tslib_menu.php on line 605

Strict Standards: Non-static method tslib_cObj::getKey() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /kunden/285532_28870/typo3cms/typo3_src-4.7.19/typo3/sysext/cms/tslib/class.tslib_menu.php on line 606

Strict Standards: Non-static method tslib_cObj::calc() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /kunden/285532_28870/typo3cms/typo3_src-4.7.19/typo3/sysext/cms/tslib/class.tslib_menu.php on line 760
denkwerk: Projektarbeiten

Projektarbeiten

Die hier einsehbaren Projektarbeiten dienen der Dokumentation der (Forschungs-)Arbeit der SchülerInnen des SZ Walle und wurden nicht editiert.

 

Projektrunde 2013/2014

Projektarbeit Kaffeehandel in Bremen

In dieser Arbeit beschäftgten sich die SchülerInnen mit dem Bremer Kaffeehandel im 19. Jahrhundert.

Die Projektarbeit finden Sie hier.

 

Projektarbeit Vom Feld zur Zigarre: Bremens Tabakhandel im 19. Jahrhundert

Diese Projektarbeit beschäftigt sich mit dem Bremer Tabakhandel und den dadurch entstehenden globalen Verbindungen Bremens.

Die Projektarbeit finden Sie hier.

 

Projektarbeit Hauptbahnhof, Hafen sowie Straßen, eine Unterstützung und Erinnerung des Bremer Überseehandels und der Sklaverei des 19. Jahrhunderts

Diese Projektarbeit erforscht die Bremer Häfen und den Hauptbahnhof auf eine Verbindung zum Überseehandel und der damit verbundenen Sklaverei. Des Weiteren werden darin Straßennamen und die daran gebundene Erinnerung an den Überseehandel und die Sklaverei beleuchtet.

Die Projektarbeit finden Sie hier.

 

Projektarbeit Bremer Überseehandel und die Sklaverei im 19. Jahrhundert

Diese Arbeit geht der Frage nach, inwieweit Bremen in die Abschaffung der Sklaverei involviert war.

Die Projektarbeit finden Sie hier.

 

Projektarbeit Schokoladenhandel in Bremen in Bezug auf die Sklaverei

Diese Facharbeit bezieht sich auf die Bremer Anteilnahme am Schokoladenhandel und der Sklaverei im 19. Jahrhundert sowie auf die weltweite Popularisierung von Kakao, die in diesem Zusammenhang erfolgte.

Die Projektarbeit finden Sie hier.

 

Projektarbeit The Development of the Cotton Trade in the 19th Century in Bremen

Diese Arbeit fokussiert die Entwicklung des Baumwollhanders im Bremen des 19. Jahrhunderts und nimmt dabei auch die Stadtgeschichte in den Blick.

Die Projektarbeit finden Sie hier.

 

Projektarbeit Warneken & Sohn – Eine Bremer Tabakhandelsfirma

Diese Arbeit beleuchtet den geschichtlichen Hintergrund Bremens im 19. Jahrhunder im Bezug auf die Bremer Handelsfirma Warneken & Sohn und deren Verbindung zur Sklaverei und den Tabakanbau in Virginia.

Die Projektarbeit finden Sie hier.

 

Projektrunde 2011/2012

Projektarbeit Lange Werft

Am Beispiel der Bremer Reederei Lange beschreibt diese Arbeit die Verwicklung einzelner Bremer Geschäftsleute in den Sklavenhandel. Besondere Aufmerksamkeit wird einer Quelle geschenkt, die eine Gerichtsverhandlung gegen  Bremer Kaufleute aufgrund des Verdachts illegalen Handels mit Sklaven belegt. Für diese soll die Reederei Lange Schiffe produziert haben.

Die Projektarbeit finden Sie hier.

 

Projektarbeit Runaway Slaves: Der Fall William Stepny

Am Beispiel des entlaufenden Sklaven William Stepny, der 1842 als Blinder Passagier in Bremerhaven an Bord eines Bremer Schiffes gefunden und anschließend vom Bremer Senat zu seinem Sklavenhalter zurückgeschickt wurde, werden in dieser Arbeit Aufstände und Fluchtversuche von Sklaven aufgearbeitet. Als Unterthema wurde außerdem die „Underground Railroad“ behandelt.

Die Projektarbeit finden Sie hier.

 

Projektarbeit Sklavenhandel in Norddeutschland: Familie Wätjen

Anhand einer Sekundärquelle über die Bremer Kaufmannsfamilie Wätjen und die Geschichte ihrer Firma, wurden in dieser Ausarbeitung mögliche direkte und indirekte Verbindungen zum Sklavenhandel gesucht. Außerdem wurde anhand einer weiteren Quelle die Teilnahme der Familie in illegalen Sklavenhandel nachgewiesen.

Die Projektarbeit finden Sie hier.

 

Projektarbeit Transatlantischer Sklavenhandel in der Bremer Presse

Um das Interesse der Bremer Bürgerinnen und Bürger am Sklavenhandel einschätzen zu können untersucht die Arbeit den Umgang der norddeutschen Presse mit dem Sklavenhandel.

Die Projektarbeit finden Sie hier. 

 

Projektarbeit Kaufmannsfamilie Böse

In dieser Arbeit wird anhand von Eintragungen im Bremischen Jahrbuch Band 90/2011 auf die Verwicklungen der Kaufmannsfamilie Böse in mit der Sklavenwirtschaft verbundene Gewinne eingegangen. Sie stellt die Entwicklung des Zuckerhandels und der Zuckerproduktion, die von den Böses maßgeblich vorangetrieben wurde, in den Zusammenhang mit der Zuckergewinnung, die ohne Sklavenarbeit nicht möglich war.

Die Projektarbeit finden Sie hier.

 

Projektarbeit Baumwollhandel in Bremen

In dieser Ausarbeitung werden die Entwicklung des Bremer Baumwollhandels und die Entstehung der Bremer Baumwollbörse beschrieben. Ein Schwerpunkt wurde auf die Auswirkungen der amerikanischen Plantagenwirtschaft auf die Baumwollimporte in Bremen gelegt. So wird die Verbindung zwischen der Bremer Wirtschaft und der sogenannten Sklavenwirtschaft deutlich.

Die Projektarbeit finden Sie hier.

 

Projektarbeit Gildemeister Prozess

Anhand der Protokolle eines Gerichtsverfahren, in dem  der Bremer Advokat J C F Gildemeister als Verteidiger tätig war, wurde ein Beispiel für die Meinung der Bremer zum Sklavenhandel dargestellt. Zur Anklage stand ein unter Bremer Flagge fahrender Kapitän aufgrund seiner vermuteten Tätigkeit im mittlerweile verbotenen Sklavenhandel.

Die Projektarbeit finden Sie hier.

 

Projektarbeit Tabakhandel in Bremen

Diese Ausarbeitung behandelt die Frage, ob in Bremen durch die Zunahme von Tabakumschlag und Konsum im Zeitraum 1700 bis 1830 der Sklavenhandel wissentlich gefördert wurde. Die Entwicklung des Handel mit Tabak in Bremen wird detailliert erklärt. Außerdem wird die Verbindung zwischen diesem und Sklavenarbeit auf amerikanischen Plantagen verdeutlicht.